Direkt zum Inhalt

Unterstützer*innen

Viele Menschen unterstützen Monika im Wahlkampf. Das #teamstein besteht aus einem Bündnis von Grüne Alternative Freiburg, Linke Liste - Solidarische Stadt, Unabhängige Frauen Freiburg, Junges Freiburg, DIE LINKE KV Freiburg, Die PARTEI OV Freiburg, Netzwerk Diem21 und vielen engagierten Einzelpersonen. Machen Sie auch mit!

Nikolaus von Gayling

Stadtrat, FDP

Nikolaus von Gayling

Ich unterstütze Monika Stein, weil sie zuverlässig ist, klare Ziele hat und zuhören kann und will. Sie nennt Freiburger Kernprobleme deutlich beim Namen wie sonst kein OB-Kandidat, z.B. sagt sie deutlich, dass mit ihr im neuen Stadtteil Dietenbach kein Weg an der 50-Quote vorbei führt. Außerdem respektiert sie in Freiburg besonders Minderheiten und setzt sich für starke Quartiere, Stadt- und Ortsteile ein.

Ulrike Schubert

Stadträtin Linke Liste - Solidarische Stadt

Ulrike Schubert

Ich unterstütze Monika Stein. Seit 14 Jahren gestaltet Monika aktiv Stadtpolitik für Alle im Gemeinderat und vor den Toren des Rathauses bis hin in Freiburgs Stadtteile. Sie wird die Vision einer Sozialen Stadt der Vielfalt, der Teilhabe und Kreativität befördern und Schritt für Schritt konsequent umsetzen, da bin ich mir sicher - aktiv und einem offenen Ohr für Alle!

Prof. Dr. med. Lothar Schuchmann

Kinderarzt, Stadtrat, Linke Liste, DIE LINKE

Prof. Dr. med. Lothar Schuchmann

Ich unterstütze ihre Kandidatur, weil ich sicher bin, dass sie als erfahrene und kenntnisreiche Stadträtin, engagierte Haupschul-Lehrerin und verlässliche, aufrichtige Persönlichkeit sich der sozialen Nöte und Sorgen aller Freiburgs Bürger*innen ernsthaft annehmen und eine soziale und ökologisch ausgerichtete kommunale Politik vertreten wird.

Lina Wiemer

Unabhängige Frauen Freiburg

Lina Wiemer

Ich unterstütze Monika Stein, weil sie weiß, wo in Freiburg der Schuh drückt. Sie kennt die Anliegen von Mädchen und Frauen und nimmt diese nicht nur ernst, sondern wird sich als erste Oberbürgermeisterin der Stadt für einen geschlechtergerechten Haushalt einsetzen und die finanzielle Ausstattung unserer Beratungsstellen spürbar verbessern. #OBMonikaStein, gemeinsam boxen wir uns durch!

Irene Vogel

Stadträtin, Unabhängige Frauen Freiburg

Irene Vogel

Es wird höchste Zeit für einen politischen Wechsel und eine Frau an der Spitze des Freiburger Rathauses. Mit Monika Stein unterstütze ich eine Kandidatin, die sich hervorragend als Oberbürgermeisterin eignet, denn sie teilt mit mir die Vision einer solidarischen Stadtgesellschaft. Sie wird mehr für die Frauen in Freiburg tun und gegen gesellschaftliche Benachteiligungen überhaupt.

Felix Beuter

Grüne Alternative Freiburg

Felix Beuter

Mir ist besonders wichtig, dass Freiburg wieder zu einer offenen Stadt wird, in der sich jede und jeder unabhängig von Einkommen, Herkunft, Hautfarbe, geschlechtlicher oder sexueller Identität, Religion oder Aussehen sicher und wohl fühlen kann. Ich darf seit 4 Jahren in der JPG-Fraktion eng mit Monika zusammenzuarbeiten und konnte mich in dieser Zeit davon überzeugen, dass "Eine Stadt für alle" für sie nicht nur eine hohle Phrase sondern der tatsächliche Maßstab für ihr politisches Handeln ist.

Hendrijk Guzzoni

Alt-Stadtrat, Linke Liste - Solidarische Stadt

Hendrijk Guzzoni

Ich unterstütze Monika Stein als Oberbürgermeisterin für Freiburg, weil es gilt, die Zivilgesellschaft in Freiburg zu stärken. Auf die Herausforderungen der Zukunft nicht nur zu reagieren, sondern gemeinschaftliche Diskussions- und Entscheidungsprozesse führen und die Zukunft gemeinsam zu gestalten. Freiburg braucht kein „von oben herab regieren“, sondern Mitbestimmung und Teilhabe auf allen Ebenen, in allen Bereichen. Freiburg ist eine lebendige, bunte und solidarische Stadt und soll es auch bleiben: Monika Stein ist die beste Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin. 

Dr. Isabelle Ihring

Pädagogin

Dr. Isabelle Ihring

Ich unterstütze die Kandidatur von Monika Stein, weil ich sie sowohl beruflich als auch persönlich kenne und davon überzeugt bin, dass sie das Ziel verfolgt Freiburg für alle besser zu machen – nicht nur für die, die es sich leisten können. Außerdem wird es höchste Zeit für eine Frau in dieser Position, nicht irgendeiner, sondern einer mit Interesse an den Menschen und der Stadt!

Angelina Flaig

Linke Liste - Solidarische Stadt und Bündnis Sozialticket Freiburg

Angelina Flaig

Ich unterstütze Monika, weil ich ihren unermüdlichen Einsatz für soziale Gerechtigkeit schätze. Mit ihr an der Rathausspitze wird sich in Freiburg wirklich etwas verändern: Mehr soziale Gerechtigkeit, mehr sozialer Wohnungsbau, ein bezahlbares Sozialticket, mehr Quartiersarbeit.

Roland Schröder

Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin

Roland Schröder

Ich kenne Monika Stein seit bald 20 Jahren und schätze Ihr politische Handeln für Gerechtigkeit und die umfassende soziale Teilhabe aller Menschen. Der Einsatz für die Schwächeren in unserer Gesellschaft ist ihr ein dringendes Anliegen. Sie kennt die Herausforderungen, Potenziale und Probleme Freiburgs genau. Für die Position der Oberbürgermeisterin bringt Monika gemäß Max Weber „Augenmaß, Sachverstand und Leidenschaft“ mit. Freiburg würde eine aufrichtige, engagierte und kompetente Oberbürgermeisterin gewinnen, die sich mit Erfahrung, Tatkraft und Teamgeist für ein buntes, vielfältiges und soziales Freiburg der Teilhabe einsetzen würde.

Gregor Mohlberg

Linke Liste - Solidarische Stadt, DIE LINKE Kreisvorstand

Gregor Mohlberg

Ich unterstütze Monika. Sie kennt Freiburg und auch die Schattenseiten des Lebens. Als Lehrerin weiß sie um die Wichtigkeit von guter Bildung für alle und umfassender sozialer Teilhabe. Ihre Erfahrung, ihr Teamgeist, ihre Offenheit für Vorschläge und konstruktive Kritik beeindrucken mich. Sie wird eine tolle Oberbürgermeisterin, und noch dazu, die erste von Freiburg seit 900 Jahren.

Ismene Jäger

Chemikerin und Ökologin

Ismene Jäger

Monika ist meine Favoritin! Ich kenne sie schon 30 Jahre und erlebe sie als zuverlässig, aufrichtig, kreativ, kompetent und engagiert. Auf ihr Wort ist Verlass. Als Naturwissenschaftlerin und Oma von acht Enkeln engagiere ich mich europaweit für Nachhaltigkeit. Monika wird als Oberbürgermeisterin Politik auch für unsere Nachkommen machen. Darum wähle ich sie.

Nicole Junker

Hebamme

Nicole Junker

Ich wähle Monika Stein, damit Freiburg sozialer wird. Ehrlich, authentisch und aufrichtig hat Sie sich in den letzten Jahren aktiv im Gemeinderat eingesetzt für alle Belange im Bereich Soziales, Bildung,Wohnen und Kultur. Sie bläst keine Worthülsen in die Luft, sondern traut sich an unbequeme Fragen und hat ein klares emazipatorisches, freiheitliches  Weltbild mit Schwerpunkt auf Gerechtigkeit und  Gleichbehandlung.

Markus Schillberg

Gitarrist & Sänger Restless Feet

Markus Schillberg

Die Bobbele sterben aus. Ich hatte noch das Glück, im Kreissaal von St. Elisabeth hier aufschlagen zu dürfen. Seitdem ist viel Wasser die Dreisam runtergeflossen. Ich kenne Monika nun seit ca. 4 Jahren, und kann jedem versichern: sie kennt die Stadt – oft besser als ich. Musik und Subkultur sind ihr Ding, Umwelt und Soziales sowieso. Beschde Wahl.

Betty BBQ

Drag Queen

Betty BBQ

Unser Freiburg braucht eine Oberbürgermeisterin, die das Ganze im Blick hat. Monika Stein steht für eine ökologische Stadt, für soziale und demokratische Teilhabe und ein buntes, vielfältiges, friedliches Freiburg. Ihr Einsatz für die Sichtbarkeit und Belange der LSBTTIQ* Community sind nicht leere Worte sondern gelebte Akzeptanz. Getreu nach meinem Lebensmotto „Heimat ist nicht nur Schwarz - Weiss“ wähle ich Monika Stein.

Michel Moos

Stadtrat, Linke Liste

Michel Moos

Monika wird die erste Freiburger Oberbürgermeisterin. Ein guter Grund sie zu wählen, aber bei weitem nicht der einzige. Monika steht als Lehrerin einer Freiburger Werkrealschule mitten im Leben, ist tagtäglich mit den Folgen zunehmender sozialer Ungleichheit in der Stadt konfrontiert. Sie weiß wovon sie redet, wenn sie gegen Ausgrenzung und für gleiche Entwicklungschancen eintritt. Ihre Erfahrungen mit Schülern/innen und Eltern prägen ihre soziale Haltung und ihren politischen Einsatz. Mit ihrer langjährigen Erfahrung als Stadträtin wird sie eine gute Oberbürgermeisterin für Freiburg sein.

Mathilde Osterrath

Realschulrektorin a.D.

Mathilde Osterrath

Ich wähle Monika Stein, weil sie genau das umsetzen will, was auch ich als sehr wichtig erachte: Freiburg für alle – kulturvoll - weltoffen -sozial - klimafreundlich! Letztlich ist es unverantwortlich, Missstände einfach nicht wahrzunehmen, nur damit Freiburg formal als Touristenstadt glänzen kann. Monika Stein wird sich mit aller Kraft dafür einsetzen, die bestehenden Probleme zu lösen, die viele Freiburger täglich bewegen.

Bernd Wagner

Gewerkschafter, Vorstand Bürgerinitiative Wohnen ist Menschenrecht

Bernd Wagner

Monika Stein ist erste Oberbürgermeisterin Freiburgs – das wäre doch mal eine gute Nachricht! Bezahlbare und nachhaltige Mieten. Angemessene Einkommen in öffentlichen Bereichen. Beachtung tariflicher und gesetzlicher Regelungen des Arbeitslebens. Klare Kante gegen Hetze aus der braunen Ecke. Hört sich gut an für mich!

Hagen Battran

Gymnasiallehrer i.R., GEW, Runder Tisch Freiburg „Schulfrei für die Bundeswehr – Lernen für den Frieden“

Hagen Battran

Frau, Linke, deren hell leuchtender Leitstern seit langem „Solidarität“ heißt, erprobt und gehärtet in langen Jahren des Gegenhaltens gegen den CDU-grünen Mainstream im Gemeinderat: Monika Stein kommt meinem Ideal einer Oberbürgermeisterin in Freiburg ziemlich nahe!

Rüdiger Binkle

Lehrer und Stadtführer

„Ökologisch, basisdemokratisch, sozial, gewaltfrei“, das waren einmal die Grundpfeiler des Programmes der Grünen. Während sich ihre einstige Partei nach und nach von diesen Überzeugungen verabschiedete, steht Monika Stein heute noch zu diesen Ideen. Deshalb ist es nun Zeit für eine neue Oberbürgermeisterin. Ich wähle Monika Stein.

Dr. Christoph Haller

Berater für Stadt- und Wohnungsmarktentwicklung, SRL Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung

Dr. Christoph Haller

Mit Sorge beobachte ich, dass das Wohnen in meiner Heimatstadt Freiburg zunehmend zum Luxusgut wird. Wenn die Stadt dieses Problem in den nächsten Jahren nicht in den Griff bekommt, wird sie an Attraktivität verlieren. Monika Stein setzt sich konsequent und mit großem Engagement für den Erhalt bezahlbarer Wohnungen in Freiburg ein. Das ist der einzige richtige Weg. Deshalb unterstütze ich Monikas Kandidatur als Oberbürgermeisterin.

Werner Siebler

Gewerkschafter und Mieterbeirat

Werner Siebler

Mit Monika Stein kriegen wir eine Oberbürgermeisterin, die dafür sorgt, dass die Freiburger Stadtbau die Mieten nicht ständig erhöht und Wohnen bezahlbar bleibt. Und natürlich setzt sie sich dafür ein dass bei der Vergabe von Aufträgen der Stadt nur Firmen berücksichtigt werden die Tariflöhne bezahlen und bei denen Mitbestimmung kein Fremdwort ist.